Wir über uns

Geneigte Leserschaft!

Auf diesen Seiten finden Sie die Ergebnisse des Unterrichtsprojektes des Seminarfaches SF32 des Burg-Gymnasiums Bad Bentheim.
Thema des Seminarfaches war zunächst die „Spurensuche in der Obergrafschaft“. Nach der eher theoretischen Beschäftigung mit dem „Umgang mit Geschichte“ im ersten Halbjahr des Schuljahres 2007/08 haben die Schüler(innen) im Rahmen ihrer Facharbeiten konkrete lokal-geschichtliche Themen aus allen Geschichtsepochen bearbeitet.
Angeregt auch durch ein wachsendes Interesse in der lokalen Öffentlichkeit (Vgl. exemplarisch den GN-Artikel vom 28.03.2008: Bad Bentheim will NS-Zeit aufarbeiten“) haben wir uns beginnend im Frühjahr 2008 mit dem Thema „Bad Bentheim in der NS-Zeit“ beschäftigt.
Zunächst haben wir uns einen Überblick über die vorhandene Literatur zu obigem Thema verschafft, wobei wir an dieser Stelle vor allem Herrn Dr. Helmut Lensing und Herrn Dr. Nikolas Rügge danken möchten, die uns hierbei sehr geholfen haben. Insgesamt zeigte sich aber, dass das Thema eher ein Forschungsdesiderat darstellt.
In einem zweiten Schritt sind wir dann auf Spurensuche in Archive gegangen. Nach einem Besuch im Staatsarchiv Osnabrück haben wir vor allem im Stadtarchiv Bad Bentheim recherchiert. Als eine weitere Quellengrundlage diente uns die vom Heimatverein der Grafschaft Bentheim herausgegebene jährlich erschienene Reihe „Das Bentheimer Land“, wobei wir die Jahrgänge 1933 bis 1941 durchgearbeitet haben.
Aussagen von Zeitzeugen sind bisher nur vereinzelt berücksichtigt worden, wobei wir uns darüber bewusst sind, dass diese immer nur einen subjektiven Ausschnitt der Wirklichkeit wieder geben und vielfach gefiltert sind.
Die hier zu lesenden Beiträge sind zum Teil unkommentierte historische Quellen, ergänzt durch auf Fachliteratur basierenden Ausführungen der Schüler, die versucht haben, Zusammenhänge unter Berücksichtigung der Merkmale wissenschaftlichen Arbeitens und natürlich unter Berücksichtigung des Niedersächsischen Archivgesetzes darzustellen.
Vielleicht kann durch dieses Projekt ein kleiner Beitrag oder ein kleiner Anstoß zur Aufarbeitung der NS-Zeit in Bad Bentheim geleistet werden, um – wie es der GN-Redakteur Detlef Kuhn im bereits oben zitierten GN-Artikel vom 28.03.2008 schrieb – „das Engagement gegen Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus [zu stärken]“.
Noёl Hüwe
Burg-Gymnasium Bad Bentheim
P.S.: Über Rückmeldungen, inhaltliche Ergänzungen, Kritik und Anregungen würden wir uns sehr freuen.

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: